Studie „Bildung und Aktivierung junger Menschen für den Klimaschutz“

Klimaschutz ist gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Nicht zuletzt die Jugendlichen der Fridays for Future Bewegung fordern Politik, Verwaltung und jeden Einzelnen auf, die Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen. Das Thema Klimaschutz ist jedoch gerade für junge Menschen nicht immer zugänglich. Wie also können junge Menschen aktiviert und Klimaschutzbildung vermittelt werden? Die Studie wirft einen genauen Blick auf die Zielgruppe „Jugend“, um darauf aufbauend konkrete Handlungsansätze für den Regionalverband Großraum Braunschweig sowie die einzelnen Kommunen zu entwickeln. Für die Zielgruppe ist die Nutzung von Social Media besonders relevant und stellt neue Potentiale zur Aktivierung dar. Zusätzlich unterstreicht ein Repertoire an bestehenden Klimaschutzbildungsangeboten die vielfältigen Möglichkeiten für Kommunen und Einrichtungen.

Eckdaten

Projekt Studie „Bildung und Aktivierung junger Menschen für den Klimaschutz“
4K-Leistungen
  • Zielgruppenanalyse
  • Handlungsleitfaden zur Kommunikation und Aktivierung
  • Bericht
Projektpartner
  • Agentur bartels., Wolfsburg
Auftraggeber Regionalverband Großraum Braunschweig
Laufzeit 2019
Ansprechpartnerin

Annerose Hörter